angeboteundberatung

Angebote

Immer wieder erreichen mich Anfragen mit der Bitte um Hilfe und Begleitung in Ausstiegsfragen. Gerne stehe ich dafür nach einem einführenden Erstgespräch auch zur Verfügung. Hierbei kann geklärt werden, welcher Weg der Hilfe für Sie geeignet ist. Die Honorare für eine mögliche psychologische Beratung oder Therapie sind jedoch privat zu bezahlen, da die Krankenkassen eine Kostenübernahme ablehnen. Oft scheitert deswegen ein erster Kontakt bereits an dieser Hürde. Für besondere Fälle gibt es jedoch eine Privatperson, die bei finanziellen Engpässen freundlicherweise meine Honorare teilweise oder vollständig als fördernder Spender übernehmen würde.  Auch von meiner Seite sei an dieser Stelle ein herzlicher Dank gesagt für dieses überaus großzügige Angebot. Wer Genaueres erfahren möchte, möge sich also nicht scheuen und gerne direkt mit mir Kontakt  aufnehmen. Wegen der oft weiten Entfernungen biete ich in Fragen der Ausstiegsbegleitung auch eine telefonische Beratung an.

Ebenso möchte ich für interessierte Menschen Wochenendseminare anbieten zum Thema "Sektenausstieg - Probleme, Hilfen und Begleitung". Diese Veranstaltungen können bei uns im Großraum Stuttgart oder auf Einladung ab 10 Personen auch andernorts durchgeführt werden (Terminabsprachen nach Vereinbarung und Bedarf). Wenn Sie daran als Einzelperson oder Gruppe von Betroffenen Interesse haben, wenden Sie sich bitte per Mail direkt an mich. Ich werde eine Warteliste führen, auf die Sie sich eintragen lassen können. Weitere Informationen finden Sie HIER.

 

Zur Problematik des Ausstiegs

Der Bereich des religiösen Hintergrundes, meist verbunden mit missbräuchlichen Dynamiken, kann einen so gravierenden Einfluss auf die Persönlichkeitsentwicklung nehmen, dass der betroffene Mensch beim Wunsch, sich von solch bindenden Gemeinschaften zu lösen, nicht ohne  Beratung und Hilfeden Weg in ein neu zu gestaltendes freies Leben findet. Dies gilt ganz besonders für den Fall, dass Menschen bereits von Geburt an den Indoktrinationen solcher Gruppen ausgesetzt waren.

Die Lösung aus einer derart bindenden religiösen Gemeinschaft  ist für den betroffenen Menschen eine immense Kraftanstrengung und erfordert eine Menge Mut. Vielfach droht das gesamte seitherige soziale Umfeld zusammenzubrechen oder ist bereits zerbrochen.

Ferner besteht die Notwendigkeit, sich der erlittenen Enttäuschung und den möglicherweise tief eingeprägten Ängsten zu nähern. Die entstandenen Wunden, die Trauer um ein zum Teil bisher betrogenes Leben bereiten große Schmerzen und treffen im alltäglichen sozialen Umfeld oft auf wenig Verständnis. Das führt nicht selten zu einem Gefühl der Einsamkeit und inneren Isolation. Depressionen, Schlaflosigkeit, Grübeleien und Sucht sowie verschiedene körperliche Beschwerden können in Folge daraus entstehen. Gleichzeitig muss jedoch die angestaute Wut und das Gefühl der Machtlosigkeit Gehör finden und verarbeitet werden.

Um nicht in der schwer auszuhaltenden Opfersituation hängen zu bleiben, bedarf es der Entdeckung und Erarbeitung alternativer Modelle. Durch sie kann der betroffene Mensch lernen, an die Fragen und Aufgaben seines Lebens anders als bisher heran zu gehen. Die alten, das freie Leben behindernden Denk- und Handlungsmuster können so mit der Zeit durch neue, funktionale ersetzt werden. Die vielfach vormals mit Macht verdrängten Wünsche für das eigene Leben können sich so freier entfalten und möglicherweise zu einem völlig neuen Lebensentwurf führen. Für andere Menschen gilt es, die überwertigen Ideen und realitätsfernen Illusionen abzubauen und den Lebensentwurf zu einem gesunden Realitätsbezug zurückzuführen.

Weitere Informationen finden Sie in meiner Arbeit "Heraus aber wie? Psychologische Beratung oder Therapie? " - Überlegungen zur spezifischen Problematik von Geburt an religiös-fundamentalistisch geprägter Menschen", eine multifaktorielle Untersuchung zur Begleitung des Ausstiegs und dessen Folgeerscheinungen in Beratung und Therapie.

 

Literaturhinweise: Religiöser Fundamentalismus und Sektenausstieg


Autor                                          Titel
    
Dannwolf Siegfried              Gottes verlorene Kinder


Deppe Monika                     Die Zeugen Jehovas. Auch ich habe ihnen geglaubt


Gunter Klosinski (Hrsg.)      Religion als Chance oder Risiko


Kienzler Klaus                     Der religiöse Fundamentalismus


Kranefeld Sylvia                  Sekten, Aufklärung statt Therapie (download)


Moser Tilmann                    Gottesvergiftung (download Textauszüge)


Ringel / Kirchmayr               Religionsverlust durch religiöse Erziehung?


Weber Günther                   Ich glaube, ich zweifle (download Textauszüge)


Inge Tempelmann                Auswege aus frommer Gewalt


Leo Booth                           Heilung von religiösem Missbrauch und religiöser Abhängigkeit

 

Detlef Streich                      Hilfen für Aussteiger (sehr vielseitige Homepage)                             

 

 

Downloads online

Ideologischer Totalitarismus Kapitel 22 aus "Thought Reform and the Psychology of Totalism  A Study of "Brainwashing" 1963 /  Robert Jay Lifton"  Übersetzung online

Erlöst oder verführt - Nils Johan Lavik über "Gehirnwäsche" und psychologische Beeinflussung in neu-religiösen Sekten

Von Riesen und Zwergen Dipl.-Psych. Dieter Rohmann, Überlegungen und Tips für die Arbeit mit Kultmitgliedern, -aussteigern und deren Angehörigen (Erschienen in „Wege zum Menschen“, 2/2002) 

Bewusstseinskontrolle in Sekten  Individuum hinweggefegt Sektenexperte Steven Hassan

Die mentale Manipulation - Medienmythos oder psychiatrische Realität? Dr. Jean Marie Abgrall, Nationalexperte am Kassationsgerichtshof

Im Bann der Psychosekten - eine Analyse zum Phänomen mit Präventionsmöglichkeiten von Stefanie Van Der Straeten

Eigene Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!